Kategorie: Tokyo 2020

Die Artisten: Justus Schmidt und Max Boehme (49er)

Mit großer Leidenschaft für das Skiffsegeln, viel akrobatischem Talent und der Erfahrung aus 13 Jahren in einem Boot gestalten Justus Schmidt und Max Boehme ihre Olympia-Kampagne. Das eingespielte Duo vom Kieler Yacht-Club zählt zu den mindestens vier Crews mit olympischen Ambitionen in einer der deutschen Segel-Paradedisziplin. Im ersten Olympia-Anlauf auf Kurs Rio de Janeiro hatten… Weiterlesen

Der Dauerbrenner: Philipp Buhl (Laser Standard)

Ehrgeizig, fair und wenig zurückhaltend darin, die Latte für sich immer noch ein wenig höher zu legen: Laser-Steuermann Philipp Buhl hat schon oft bewiesen, dass er bei großen Titelkämpfen Medaillen gewinnen kann. Bei WMs segelte der im Segelclub Alpsee-Immenstadt groß gewordene Allgäuer bereits dreimal aufs Podium, holte 2015 Silber, 2014 und 2018 Bronze. Nach knapp… Weiterlesen

Die Beharrliche: Svenja Weger (Laser Radial)

Sie ist erfahren, ehrgeizig und vor allem beharrlich: Svenja Weger startet für den Potsdamer Yacht-Club und hat den deutschen Nationenstartplatz für Olympia 2020 für ihre Disziplin der Einhandjollen für Frauen bereits 2018 bei der Weltmeisterschaft in Aarhus gesichert. Die in Heidelberg geborene Europameisterin von 2014 und EM-Vierte von 2017 trainiert am Bundesstützpunkt (BSP) in Kiel-Schilksee… Weiterlesen

Jurczok/Lorenz nehmen Kurs auf olympische Testregatta

jurczok lorenz testregatta enoshima

Victoria Jurczok und Anika Lorenz haben als erste Crew des German Sailing Teams die nationale Ausscheidung im Kampf um nur einen Startplatz pro Disziplin und Nation bei der olympischen Testregatta in diesem Sommer im japanischen Olympia-Revier von Enoshima gewonnen.… Weiterlesen

Drei Top-Ten-Platzierungen beim Weltcup in Japan

Das German Sailing Team hat bei der Weltcup-Regatta im ehemaligen und künftigen Olympiarevier von Enoshima drei Top-Ten-Platzierungen ersegelt. Die WM-Bronzemedaillen-Gewinner Philipp Buhl (Laser) und Tim Fischer/Fabian Graf (49er) verpassten die Medaillenränge als jeweils Fünfte knapp, konnten aber erneut herausragende Leistungen zeigen und unterstreichen, dass mit ihnen 2020 im Kampf um olympische Medaillen zu rechnen ist.Im… Weiterlesen

DSV-Sportdirektorin besucht Sportstätten für Olympia 2020

Nadine Stegenwalner ist nach Japan gereist, um die Sportstätten für die Olympischen Sommerspiele 2020 zu besichtigen. Der Olympiahafen und das Segelrevier zu Füßen des Fuji zeigten sich nicht nur in gutem Zustand, sondern haben aus deutscher Sicht eine goldene Tradition: in Japan ging einst der Stern von Segel-Legende Willi Kuhweide auf.… Weiterlesen