Road to Tokyo

Unser Ziel: die Olympischen Spiele in Enoshima! 

Die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sind auf das Jahr 2021 verschoben. Das Coronavirus hat das olympische Jahr abrupt unterbrochen und durcheinander gewirbelt. Sechs von acht Startplätze konnten die Seglerinnen und Segler des German Sailing Teams sichern. Beim Weltcup in Genua wollten die 470er Männer und Finn-Dinghy-Segler ihre letzte Chance auf das Nationenticket nehmen. Die Regatta wurde abgesagt, wie es mit den Nationentickets weitergeht, ist unklar (Stand 27.03.2020). 

In den Disziplinen 49er, 49er FX, Laser Standard, Laser Radial, Nacra 17 und 470er Frauen haben sich unsere Teams schon die begehrten Startplätze gesichert und befinden sich nun in der nationalen Qualifikation um den einen begehrten Startplatz pro Disziplin. Einige der Regatten, die in die nationale Wertung einfließen sollten, sind abgesagt. Die Anpassung der Qualifikation an die neuen Umstände wird aktuell erarbeitet und kann bald veröffentlicht werden. 

Auf diesen Seiten informieren wir Sie kontinuierlich über den Stand der Qualifikation und stellen Ihnen unser Team für Tokio vor. 

Wie die Olympiaqualifikation grundsätzlich funktioniert, lesen Sie hier

Eindrücke aus dem olympischen Segelrevier 2020 sehen Sie hier

zu allen News