Laser Radial – Svenja Weger

Svenja Weger

Social Media-Profile und Fotos

Porträt

Svenja Weger Laser Radial
Laser Radial-Seglerin Svenja Weger über Enoshima: „Das Revier ist unvorhersehbar, äußerst wechselhaft und sowohl wind- als auch wellentechnisch höchst anspruchsvoll.“ Foto: DSV/Wecamz

Sie ist erfahren, ehrgeizig und vor allem beharrlich: Svenja Weger hat den deutschen Nationenstartplatz für ihre Disziplin der Einhandjollen für Frauen bereits 2018 bei der Weltmeisterschaft in Aarhus gesichert. Im Oktober 2020 nahm die Steuerfrau vom Potsdamer Yacht-Club mit Platz 8 bei der Laser-Radial-EM im polnischen Revier vor Danzig die letzte Hürde auf Kurs Enoshima.

Die in Heidelberg geborene Europameisterin von 2014 und EM-Vierte von 2017 gilt als ruhig und sehr fokussiert. Die verpasste Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 hat die inzwischen von einer Leichtwindspezialistin zur Allrounderin gereifte junge Frau lange weggesteckt. Ihr Fokus liegt jetzt auf Tokio und den Bedingungen vor Ort. „Das Revier ist unvorhersehbar, äußerst wechselhaft und sowohl wind- als auch wellentechnisch höchst anspruchsvoll.“ Die komplexe Herausforderung gefällt der Wahl-Kielerin: „Tendenziell liegen mir diese Bedingungen, weil ich dort meine Vorwind-Stärke bei viel Welle gut ausspielen kann“.

Erfolge

2020
8. Platz Europameisterschaft 2020
13. Platz Weltmeisterschaft

2019
13. Platz Trofeo Princesa Sofia
19. Platz Europameisterschaft
6. Platz Kieler Woche
13. Platz Olympisches Test-Event
16. Platz Sailing World Cup Enoshima

2018
14. Platz Europameisterschaft
5. Platz Kieler Woche

2017
4. Platz Europameisterschaft
11. Platz Weltmeisterschaft
10. Platz Kieler Woche
15. Platz World Cup Hyères

2016
3. Platz Champions Sailing Cup Kiel
4. Platz Champions Sailing Cup Medemblik
2. Platz Young Europeans Sailing
23. Platz Weltmeisterschaft